HelpDesk

Montag – Freitag in der Zeit von
07:00 Uhr bis 18:00 Uhr

(darüber hinaus auf Anfrage)

  • 07 11 7 61 62 - 111
  • support@teledata-it.de

Helfer Downloads

"Wenn besser möglich ist, ist gut nicht gut genug"

Der IT-Support von TELEDATA:

Maximalen Service erhalten, immer auf dem neuesten Stand sein und pro-aktive Unterstützung bekommen, ist das, was unsere Kunden erwarten dürfen, immer und zu jeder Zeit

Mehr ...

Digitalisierung: In 6 Schritten zur automatisierten Buchhaltung – Phase 4

Wir haben bereits über Ihre persönliche Einstellung gegenüber der Automatisierung und Digitalisierung gesprochen und wie Sie Mitarbeiter und Mandanten ins Boot holen. Heute soll es nun ans Eingemachte gehen: Wir befassen und mit dem Thema Prozesse!

Phase 4: Prozesse

Welche Prozesse sind gemeint? Ganz klar: Die Prozesse zwischen Ihnen und Ihren Mandanten! Um Ihre Mandanten auch in der Zukunft an Ihre Kanzlei zu binden, müssen Sie sich unbedingt mit diesem Thema befassen. Welche Schnittstellen und Tools können Sie und Ihre Mandanten nutzen, um die Automatisierung und Digitalisierung voranzutreiben und den Arbeitsalltag für beide Parteien zu optimieren?

Schritt 1: Nehmen Sie die individuellen Prozesse Ihrer Mandanten auf!

Verschaffen Sie sich einen Überblick. Wie stehen Ihre Mandanten zu den Themen Digitalisierung und Automatisierung? Haben Sie vielleicht schon selbstständig Prozesse eingeleitet? Diese IST-Aufnahme ist besonders wichtig für Ihr weiteres Vorgehen – denn: Nur wenn Sie genau wissen, wie Ihre Mandanten arbeiten, haben Sie die Möglichkeit Optimierungsmaßnahmen vorzunehmen.

Schritt 2: Erstellen Sie ein Konzept, mit welchen Tools und Leistungen Sie Ihre Mandanten in der Zukunft unterstützen können!

Haben Sie sich einen Überblick über den IST-Zustand verschafft, folgt die Konzeptgestaltung. Wie gelangen Sie vom IST-Zustand zum SOLL-Zustand und wie können Sie diesen Weg am Schnellsten bewältigen. Hier ist natürlich eine intensive Zusammenarbeit zwischen Ihnen und Ihren Mandanten nötig. Saugen Sie sämtliche Informationen auf, um Ihrem Mandanten anschließend ein passendes Konzept für den richtigen Weg zur Digitalisierung vorlegen zu können.

Schritt 3: Bilden Sie hierfür auch Ihre Mitarbeiter aus!

Besonders wichtig ist natürlich auch, dass Sie hier Ihre Mitarbeiter wieder mit ins Boot holen. Denn: Die Mitarbeiter sind meist besser mit den aktuellen Begebenheiten bei den Mandanten vertraut, als der Kanzleiinhaber selbst. Schaffen Sie es, Ihre Mitarbeiter für die Themen Digitalisierung und Automatisierung zu sensibilisieren, haben Sie den wichtigsten Schritt eigentlich schon erledigt. Anschließend liegt es dann an Ihren Mitarbeitern, die Mandanten für neue Möglichkeiten und Technologien zu begeistern. Aber: Wer selbst für eine Sache brennt, kann andere leichter mitreißen und überzeugen!

Ein kleiner Ausblick…

Nachdem Sie sich einen Überblick über den IST-Zustand bei Ihren Mandanten verschafft haben, ein passendes Konzept für Optimierungsmaßnahmen ausgearbeitet haben, geht es im nächsten Schritt nun um die Implementierung. Aber dazu im nächsten Blog-Post mehr…

 

Digi-Weltmeisterschaft bei der TELEDATA

Übrigens: Haben Sie schon von unserer Digi-Weltmeisterschaft gehört?

Wir sind momentan auf der Suche  nach gleich 3 Titelträgern. Alles was Sie dafür tun müssen: Sie erledigen einfach wie gewohnt Ihr Tagesgeschäft und stellen weiterhin Mandanten auf DATEV Unternehmen online um. Anschließend übermitteln Sie uns die mandantengenutzte Beraternummer samt Postleitzahl des Mandanten.

Die Titelanwärter mit den meisten verwertbaren Treffern werden Digi-Weltmeister und kassieren einen tollen Preis!

Interessiert? Hier können Sie mitmachen!

 

 

 

 

 

X