HelpDesk

Montag – Freitag in der Zeit von
07:00 Uhr bis 18:00 Uhr

(darüber hinaus auf Anfrage)

  • 07 11 7 61 62 – 111
  • support@teledata-it.de

 


 

 


 

Helfer Downloads

"Wenn besser möglich ist, ist gut nicht gut genug"

Der IT-Support von TELEDATA:

Maximalen Service erhalten, immer auf dem neuesten Stand sein und pro-aktive Unterstützung bekommen, ist das, was unsere Kunden erwarten dürfen, immer und zu jeder Zeit

Mehr ...

FAQ

Die häufigsten Fragen zur Umstellung auf Win 10.
Wie lange habe ich für die Umstellung Zeit?

Bis spätestens 14.01.2020 müssen Ihre Windows Betriebssysteme auf dem neuesten Stand sein. Am Jahresende sind Lieferengpässe zu erwarten, weshalb wir zu einer frühzeitigen Umstellung raten.

Warum sind wir als TELEDATAasp-Kunden davon betroffen?

Lassen Sie Sicherheitslücken gar nicht erst entstehen! Veraltete Betriebssyteme sind optimale Angriffsziele, mögliche Angreifer könnten entstehende Sicherheitslücken nutzen, um Ihnen und Ihrer Kanzlei erheblichen Schaden zuzufügen.

Weiterhin laufen die Treiber Ihrer DATEV SmartCard zumeist lokal. Diese werden für veraltete Betriebssysteme nicht mehr aktualisiert, weshalb es zu gravierenden Einschränkungen in der Funktionalität kommen kann.

Warum soll ich die Hardware tauschen?

Der Austausch ist die langfristig und wirtschaftlich vorteilhaftere Lösung. Im Gegensatz zur nur reinen Installation eines neuen Betriebssystems ist so auch gleich die Performance des Geräts auf dem aktuellen Stand. Weiterhin sparen Sie sich die extra Lizenzkosten für das Betriebssystem, weil die neue Hardware bereits mit dem aktuellem Windows ausgeliefert wird. Über dies hinaus senken sich die Kosten für die aufzuwendende Arbeitszeit erheblich. Bei einer Neuinstallation des Betriebssystems, inklusive einer vorherigen Datenübernahme, fällt erfahrungsgemäß mindestens ein halber Arbeitstag an.

Wie finde ich heraus ob mein Gerät betroffen ist?

Bitte verwenden Sie unser Analyse-Tool, dieses liest das installierte Betriebssystem aus und zeigt Ihnen an ob Sie vom Supportende bei Microsoft oder DATEV betroffen sind. Laden Sie dafür das Tool herunter und führen Sie es lokal auf Ihrem Endgerät – außerhalb Ihrer TELEDATAasp-Umgebung – aus. Link zum Analyse-Tool: Systemcheck.exe

Warum wird bei mir nur DATEV nicht mehr unterstützt?

Microsoft unterstützt weiterhin das Betriebssystem Windows 8.1, aber DATEV Anwendungen werden unter diesem Betriebssystem nicht mehr unterstützt.

Welche Endgeräte sind betroffen?

Alle PCs und Notebooks mit den Windows Betriebssystemen “Windows 7” und “Windows 8.1”, auf denen DATEV Software installiert ist, sind betroffen. Die Umstellung ist für die Geräte im Büro und an Ihrem Heimarbeitsplatz notwendig.

Was passiert wenn ich nicht umstelle?

Die im Januar 2020 zu erwartende DATEV Software DVD 13.1 kann nicht installiert werden. Weiterhin erhalten Sie bei auftretenden Problemen keinen Support mehr von DATEV, im schlimmsten Fall funktionieren also Ihre DATEV-Anwendungen einfach nicht mehr und Ihre Kanzlei, bzw. Ihre Buchhaltung, steht still. Über dies hinaus haben Sie beim weiteren Einsatz von Windows 7 keinen Anspruch mehr auf Updates und Support von Microsoft, wodurch enorme Sicherheitslücken in Ihrer IT entstehen können.

Wozu brauchen Sie eine Aufstellung über unsere Arbeitsplätze?

Sollten Sie mehrere Mitarbeiter haben, dient die Arbeitsplatzaufstellung einer effizienten Koordination und Planung. Arbeitsplätze sind häufig unterschiedlich ausgestattet, so sehen wir was bei welchem Arbeitsplatz zu beachten ist. Über dies hinaus behalten Sie den vollen Überblick.

Wozu müssen Sie wissen welche Monitore ich habe?

Je nach Anzahl und Modell der Monitore benötigen Sie gegebenenfalls eine zusätzliche Grafikkarte, eine Dockingstation oder Adapterkabel für den Anschluss am neuen Endgerät.

Weshalb müssen Sie die installierte Software kennen?

Um die Datensicherung und Installation der neuen Geräte besser planen zu können. Oft werden für die finale Einrichtung auch Zugangsdaten benötigt, die bei der Einrichtung vorliegen müssen.

X